Busdorfer Aktiv Club 50plus:
Hier finden Sie alles zum neuen Busdorfer Aktiv Club 50plus und dessen Angebote. Eine Anmeldung
 bei Knud Hansen ist unbedingt erforderlich (Tel. 04621 37446 hansen.busdorf@t-online.de).

 


Kursangebot "Fit bis ins hohe Alter"


Bei dem Kursangebot handelt es sich um ein insgesamt 10-stündiges präventives Kursprogramm im Bereich der Bewegungs- und Gesundheitsförderung, das vom Ortskulturring Busdorf in Kooperation mit dem neu gegründeten Busdorfer Aktiv-Club 50+ angeboten wird. Es ist als Einstiegsprogramm konzipiert, das sich an ältere Personen ab 65/70 Jahre (oder früher) richtet, deren Lebensstil von Bewegungsarmut geprägt ist. Das Kursprogramm basiert auf einem Vier-Säulen-Modell: Mobilität entwickeln, Muskelstärke aufbauen, Sicherheit vermitteln und Beweglichkeit erhalten. In ihrer Gesamtheit ist das Kernziel die Erhaltung von Selbständigkeit im Alter.

Bei Ihrer Teilnahme ist leichte Sportkleidung notwendig. Außerdem sollten Sie sich etwas zu trinken mitbringen.

Sollten Sie Interesse an eine Kursteilnahme haben, melden Sie sich bitte beim OKR-Vorsitzenden Knud Hansen (Tel. 04621 37446) oder bei Frau Karin Dethlefsen (Tel. 04621 37590) an.

Termin: jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Ort: Ansgarhaus Busdorf, Rendsburger Straße 28

Kursleiterin: Karin Dethlefsen


Aktionskalender


Datum

Uhrzeit

Ort

Aktion

Verein

dienstags

14.30 -
15.30

Ansgarhaus

Kurs "Fit bis ins hohe Alter" Ortskulturring
Busdorf e.V.

dienstags

19.30

Ansgarhaus

Singen

Gemischter Chor Busdorf

donnerstags

19.00 -
21.30

Ansgarhaus

Bridge spielen

Bridge-Gemeinschaft

Ihre Ansprechpartner:
TUS Busdorf e.V. Herr Sven Michaelsen Tel. 04621/932276
Frau Karin Dethlefsen Tel. 04621/37590
Kirchengemeinde Haddeby Herr Dr. Kai Hansen Tel. 04621/32202
DRK Ortsverein Busdorf Frau Ilse Schleth Tel. 04621/33076
Sozialverband OV Haddeby Herr Ernst-August Fürst Tel. 04621/31052
Ortskulturring Busdorf e.V. Herr Knud Hansen Tel. 04621/37446
Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit Frau Franziska Albrecht Tel. 04621/93382


Berichte



Mitteilungen des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus

Am Sonntag, den 30. April 2017 wird der Busdorfer Aktiv Club 50plus die Boule-Saison im Rahmen eines Boule-Turniers eröffnen. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger, ob alt oder jung, recht herzlich eingeladen.

Es können sich Mannschaften oder auch Einzelpersonen für das Turnier bei Karin Dethlefsen (Tel.: 04621/37590) oder Ernst-August Fürst (Tel.: 04621/31052) bis zum 25. April 2017 anmelden.

Das Boule-Turnier wird auf der im Jahre 2015 eröffneten Boule-Anlage auf der Freizeitanlage „Am Margarethenwall“ in Busdorf in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr stattfinden. Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee und Kuchen wird gesorgt. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus freut sich auf eine rege Beteiligung, die mit viel Spaß in geselliger Runde gespickt ist.

Interessierte können, wie in der vergangenen Saison, auch weiterhin die Boule-Anlage nutzen. Die Boule-Kugeln können bei den angegebenen Kooperationspartnern abgefordert werden.

 

Eine Vereinszugehörigkeit ist keine Voraussetzung, um an den Aktivitäten bzw. Veranstaltungen teilzunehmen.

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus möchte mit weiteren Angeboten Ihr Interesse wecken, damit u. a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Machen Sie bitte davon Gebrauch, Ihre Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen dem Busdorfer Aktiv Club 50plus mitzuteilen und/oder sich für die Mitarbeit im BAC 50plus zu engagieren. Jede „helfende Hand“ ist im Busdorfer Aktiv Club 50plus herzlich willkommen.                                         K.D.

                                                 

 

 


Informationsveranstaltung  zum Thema Pflegestärkungsgesetz II und III

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus lädt alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Pflegestärkungsgesetz II und III herzlich ein. Am Donnerstag, den 27. April 2017 um 19.00 Uhr im Ansgarhaus in Busdorf, Rendsburger Straße 28, wird Frau Silvia Naeve, Pflegesachverständige vom Kreis Schleswig-Flensburg - Fachdienst Gesundheit -, diese Veranstaltung leiten, die ca. 1 ½ Stunden dauern wird.

Frau Naeve wird uns insbesondere einen Überblick über alle wichtigen Veränderungen verschaffen, denn ab dem 01. Januar 2017 gilt das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II). Mit dem Pflegestärkungsgesetz II stellt die Bundesregierung die Versorgung pflegebedürftiger Menschen auf eine neue Grundlage. Es treten viele Änderungen in Kraft. Eine der Wichtigsten: Statt der drei Pflegestufen wird es ab 2017 fünf „Pflegegrade“ geben. Doch was bedeutet das für die Leistungshöhe und welche Voraussetzungen sind zukünftig für den Erhalt eines Pflegegrades erforderlich?

Das Pflegestärkungsgesetz III stärkt die Pflege vor Ort und baut die Beratung zu den Pflegeleistungen weiter aus. Die Kreise und kreisfreien Städte sollen ab 2017 eine zentrale Rolle bei der Beratung von Pflegebedürftigen, Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen spielen. Sie steuern und koordinieren künftig die Beratungsangebote in ihrem Stadt- oder Kreisgebiet und erhalten das Recht, neue Pflegestützpunkte für Hilfesuchende zu gründen. Zudem erhalten Krankenkassen mehr Prüfrechte bei betrugsverdächtigen Pflegediensten. Auch die Frage, wer die Kosten für die Pflege von Menschen mit Behinderung trägt, wird neu geregelt.

 

Im Anschluss können Fragen gestellt werden. Informationsbroschüren werden zur Verfügung gestellt. Diese Veranstaltung ist kostenfrei; Spenden sind willkommen. Eine rechtzeitige Anmeldung ist bei Frau Karin Dethlefsen, Telefon 04621/37590 oder Email: w-dethlefsen@foni.net erforderlich. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht erforderlich, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.                            H.F.

                                                       

 

 


Rückblick des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus auf das Jahr 2016

In den vergangenen Monaten wurden unter anderem folgende Veranstaltungen und Kurse durchgeführt:

 

- Rund um die Pflege (25.01.2016)

- Saisoneröffnung der Boule-Anlage (01.05.2016)

- Wanderung Ostseedeich – Maasholm (22.05.2016)

- Letzte Hilfe - Palliativmedizin und Schmerztherapie (14.07.2016)

- Kurse "Fit bis ins hohe Alter" (dienstags außerhalb der Ferien)

- Fotoreportage (Dreistromland - Eider, Treene, Sorge) von Gunnar Green  (13.10.2016)

 

Alle Veranstaltungen wurden gut angenommen, so dass der BAC 50plus auf ein gelungenes aktives Jahr 2016 zurück blicken kann.

Auf diesem Wege möchten sich nochmals alle Kooperationspartner bei allen „helfenden Händen“ für deren Unterstützung bedanken.

Auch im nächsten Jahr wird der BAC 50plus weitere interessante Veranstaltungen, Kurse, Wanderungen und Fahrradtouren anbieten und hofft auf eine rege Beteiligung. Für Vorschläge und/oder Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen ist der BAC 50plus sehr dankbar und wird diese in seinen Möglichkeiten umsetzen.

Der BAC 50plus wünscht Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit sowie gesegnete Weihnachten und rutschen Sie gesund und munter in neue Jahr 2017. Ihr Busdorfer Aktiv Club 50plus                                                               H.F.

                                                          

 

 


Reportage über das „Dreistromland“ in Schleswig-Holstein

Jeder von uns hat eine eigene Vorstellung von Schleswig-Holstein. Die Reise durch das „Dreistromland“ mit den Flüssen Eider, Treene und Sorge führt Sie an historische Orte wie die Wallanlage in Dannewerk und die Handelsstadt Haithabu aus der Zeit der Wikinger. Nicht zu vergessen den Nord-Ostsee-Kanal, als eine beliebte Handelsstrecke, sowie das angrenzende Weltkulturerbe Wattenmeer. Natürlich hat jeder von fast all diesen Dingen schon gehört, dennoch kann man sich immer wieder neu davon beeindrucken lassen und die Perspektive auf das Land ändern. Am Donnerstag, den 13.10.2016 um 19.30 Uhr hält Herr Gunnar Green eine Reportage über das „Dreistromland“ im Ansgarhaus in Busdorf, Rendsburger Str. 28. Der Kostenbeitrag beträgt 4,00 € pro Person. Anmeldungen nehmen Frau Ilse Schleth (04621/33076) und Herr Ernst-August Fürst (04621/31052) gerne entgegen.                                                                                                                         F.A.

                                                          

 

 


Mitteilungen des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus zum Herbst

BUSDORF. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus hatte zu einem Kurs Letzte Hilfe“- Begleiten, umsorgen, Leiden lindern- in das Ansgarhaus eingeladen. Ernst-August Fürst konnte an diesem Abend neben 13 weiteren Teilnehmern besonders Frau Heike Abels-Kowitz von der Palliativstation im Helios-Klinikum, Herrn Dr. Georg Bollig als Notfall- und Palliativmediziner sowie Herrn Rüdiger Tietz als Referenten begrüßen. Begleiten, umsorgen und Leiden lindern am Lebensende erfordern ein bisschen Mut und Wissen. Das Lebensende und Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. In diesem Kurs wurde aufgezeigt, was wir für die Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Letzte Hilfe ist die Begleitung Schwerkranker und Sterbende am Lebensende. Dieser Kurs war in vier Module aufgeteilt:

  1. Sterben ist ein Teil des Lebens:
  2. Vorsorgen und Entscheiden
  3. Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte
  4. Abschied nehmen vom Leben.

Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Es wurde aufgezeigt, sich dem Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Das Motto heißt:“begleiten statt töten“. Die letzte Hilfe, die einem Menschen in seinem Leben zuteil wird, darf keine sein, die den Sterbenden tötet. Auch wenn der Abschied vom Leben schwer fällt, brauchen wir jemanden, der uns die Hand reicht. Dieses fordert nur ein bisschen Mut und Wissen. In dem Kurs wurde dieses vermittelt. Es wurde aufgezeigt, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht. Wie bei der „Ersten Hilfe“ sollte der Kurs die „Letzte Hilfe“ Wissen zur humanen Hilfe und Mitmenschlichkeit in schwierigen Situationen vermitteln. Auch wurde auf die Wichtigkeit einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht hingewiesen. Viele Menschen schieben dieses Thema weit von sich. Stirbt ein Mensch, so können auch viele Menschen in ein „tiefes Loch“ fallen. So können psychische Probleme wie Depressionen oder auch finanzielle Notlagen eintreten. Es wurde aufgezeigt wie Abschied genommen werden kann. Am Ende des interessanten Abends konnte jeder Teilnehmer das Richtige für sich mitnehmen. Für die Teilnahme wurde eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Reportage über das „Dreistromland“ in Schleswig-Holstein

Jeder von uns hat eine eigene Vorstellung von Schleswig-Holstein. Die Reise durch das „Dreistromland“ mit den Flüssen Eider, Treene und Sorge führt Sie an historische Orte wie die Wallanlage in Dannewerk und die Handelsstadt Haithabu aus der Zeit der Wikinger. Nicht zu vergessen den Nord-Ostsee-Kanal, als eine beliebte Handelsstrecke, sowie das angrenzende Weltkulturerbe Wattenmeer. Natürlich hat jeder von fast all diesen Dingen schon gehört, dennoch kann man sich immer wieder neu davon beeindrucken lassen und die Perspektive auf das Land ändern. Am Donnerstag, den 13.10.2016 um 19.30 Uhr hält Herr Gunnar Green eine Reportage über das „Dreistromland“ im Ansgarhaus in Busdorf, Rendsburger Str. 28. Der Kostenbeitrag beträgt 4,00 € pro Person. Anmeldungen nehmen Frau Ilse Schleth (04621/33076) und Herr Ernst-August Fürst (04621/31052) gerne entgegen.                                                                                                                         F.A

 

 


Mitteilungen des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus lädt ein zu einem Kurs „Letzte Hilfe“ am Donnerstag, den 14.07.2016 von 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Busdorfer Ansgarhaus. Dr. Georg Bollig, Oberarzt für Palliativmedizin und Schmerztherapie in Schleswig, führt durch den Abend: Begleiten, umsorgen und Leiden lindern am Lebensende erfordern nur ein bisschen Mut und Wissen – beides wird an diesem Abend vermittelt. Der Kurs ist kostenlos und für höchstens 20 Teilnehmende. Fragen und Anmeldungen gern an Franziska Albrecht (Tel. 04621-93382).

Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses und wie wir bei der Lindern helfen können. Zudem gehen wir darauf ein, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen. Wie auch bei der Ersten Hilfe soll die Letzte Hilfe Wissen zur humanen Hilfe und Mitmenschlichkeit in schwierigen Situationen vermitteln. Der Kurs beinhaltet 4 Einheiten zu je 45 Minuten; d.h. praktisch sind es zweimal 1,5 Stunden mit 30 Minuten Pause. Der Kurs kostet nichts und wird von Dr. Bollig als Palliativmediziner von HELIOS in Kooperation mit dem ambulanten Hospizdienst durchgeführt. Wer möchte, kann natürlich für den Hospizdienst spenden.

Am 01. Mai 2016 wurde die Boule-Saison auf der Freizeitanlage „Am Runenstein“ in Busdorf mit rund 50 Interessierten bei strahlendem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen eröffnet. Acht Mannschaften aus den umliegenden Gemeinden und Busdorf traten gegen einander an. Die Mitstreiter sowie die Zuschauer erlebten spannende und abwechslungsreiche Spiele. So mancher Spielzug wurde am und auf dem Spielfeld ausdiskutiert, ausgemessen, umjubelt und sorgte hin und wieder für eine Überraschung im Verlauf des Turniers.

Als Sieger kristallisierte sich die Mannschaft aus Idstedt heraus. Rundherum war die Veranstaltung ein gelungener und fröhlicher Auftakt für die kommende Boule-Saison 2016. Recht herzlich möchte sich der BAC50plus für die Kuchenspenden und bei den Helfern bedanken.

Nach dem Eröffnungsturnier findet immer sonntags, bis Mitte Oktober 2016, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein „offener Treff“ für Jedermann, der durch ehrenamtliche Helfer begleitet wird, statt. Interessierte können sich wie in der vergangenen Saison auch weiterhin die Boule-Anlage nutzen. Die Boulekugeln können bei den angegebenen Kooperationspartnern abgefordert werden.

Für den „offenen Treff“ werden weitere Helfer gesucht. Hätten Sie nicht Interesse daran, den BAC50plus zu unterstützen? Wie wäre es? Wir würden uns freuen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann wenden Sie sich bitte an einen der unten genannten Kooperations- und Ansprechpartner.

Hinweis: Aufgrund der Sommerferienzeit, vom 31.07.2016 bis 04.09.2016, muss leider der „offene Treff“ in Eigenregie durchgeführt werden. Dennoch können die Boulekugeln und die dazugehörigen „Spielutensilien“ selbstverständlich bei den Kooperations- und Ansprechpartnern ausgeliehen werden.                                        

Weiterhin fand wie geplant die Wanderung am Ostseedeich bei Schleimünde einiger Wanderfreunde aus Busdorf am Sonntag, den 22. Mai statt. Man traf sich auf dem Parkplatz der Freizeitanlage in Busdorf, um anschließend mit den PKW zum Ausgangspunkt der Wanderung bei Maasholm zu fahren.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es von dort zunächst zum Gut Oehe an den Ostseedeich, wo eine erste kurze Pause am weißen Strand unumgänglich war. Eine leichte Brise sorgte für angenehme Wandertemperatur auf dem Deichweg. Die gute Fernsicht erlaubte den Blick sowohl hinüber zur dänischen Insel Aero als auch zu den Neubauten am Port Olpenitz. Bei einem weiteren Halt an der Vogelwärterhütte am Rande des Naturschutzgebiets konnte man sich über die Aufgaben der dortigen Naturbeobachter informieren.

Weiter ging es zum Naturerlebniszentrum, ein von der Bundeswehr aufgegebenes Areal. Hier wird in verschiedenen Ausstellungsräumen allerlei Wissenswertes über die Schleiregion vermittelt. Die aufwändig gestaltete Anlage lud zur abermaligen Pause ein. Frisch gestärkt setzte man den Weg am Ostseedeich bis an die Schlei fort.

Am Fischimbiß kam man nicht vorbei, ohne ein leckeres Fischbrötchen zu kosten. Damit war neue Energie frei für einen nicht geplanten Spaziergang durch Maasholm, der dann am Parkplatz seinen Abschluss fand. Ein sehr schöner Nachmittagsspaziergang, der sehr gern mehr Teilnehmer verdient hätte. Der BAC 50plus bedankt sich recht herzlich bei Herrn Günter Oex für die Planung und Durchführung der Wanderung mit der dazugehörigen Berichterstattung. Vielen Dank.

Um an den Aktivitäten bzw. Veranstaltungen des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus teilzunehmen, ist eine Vereinszugehörigkeit keine Voraussetzung.

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus möchte mit weiteren Angeboten Ihr Interesse wecken, damit u. a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Machen Sie bitte davon Gebrauch, Ihre Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen dem Busdorfer Aktiv Club 50plus mitzuteilen und/oder sich für die Mitarbeit im BAC 50plus zu engagieren. Jede „helfende Hand“ ist im Busdorfer Aktiv Club 50plus herzlich willkommen.                               H.F.

 

 


Mitteilungen des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus (BAC) hat in diesem Jahr bereits einige Aktionen in Bewegung gesetzt und ist dabei immer um Ihr Wohlergehen bemüht. Bei allen Veranstaltungen soll Ihre Lebensqualität erhalten und auch verbessert werden.

Die Kooperations- und Ansprechpartner des BAC haben seit Ende Januar 2016 mit Frau Franziska Albrecht aus Busdorf Hilfe in der Mitarbeit erhalten, in dem Frau Albrecht zukünftig u.a. für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein wird. Der BAC ist sehr dankbar, wenn sich weitere Bürgerinnen und Bürger in der Mitarbeit engagieren.

Im von Frau Karin Dethlefsen geleiteten Kurs „Fit bis ins hohe Alter“, der jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Ansgarhaus stattfindet, sind zurzeit die 14 Kursplätze belegt. Sollten auch Sie an eine Teilnahme interessiert sein, sollten Sie sich auf die Warteliste setzen lassen. Anmeldungen können bei Frau Dethlefsen unter Tel. 04621/37590 jederzeit vorgenommen werden. Ein Folgekurs beginnt mit 12 Kursnachmittagen am Dienstag, dem 05. April 2016.

Die Informationsveranstaltung „Rund um die Pflege“ war sehr gut besucht. Alle Teilnehmer staunten über die von der Pflegesachverständigen des Kreises Schleswig-Flensburg - Fachdienst Gesundheit - Frau Silvia Naeve teilweise in einem Rollenspiel dargelegten Möglichkeiten, Hilfe bei Eintritt eines Pflegefalles zu erhalten. Es wurden viele Fragen beantwortet; wie z.B. wann setzt die gesetzliche Pflegeversicherung ein ? An wen wende ich mich, wenn ein Angehöriger sich nicht mehr selbst versorgen kann ? Wie ist die gesetzliche Pflegeversicherung überhaupt aufgebaut ? Für verschiedene Arten von Pflegeleistungen müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. Hier ist es wichtig zu wissen, wie der individuelle Pflegebedarf eingeschätzt werden kann und welche bürokratischen Vorgaben gestellt werden, um finanzielle Unterstützungen von der Pflegekasse zu erhalten. Es wurden sehr gute Informationen rund um die Pflegeleistungen: „Von der Vorbereitung des Antrages und der Begutachtung bis hin zu den Arten der Leistungen und Hinweisen zu den verschiedenen Pflegestufen, gegeben.

Es war ein gelungener Abend, der mit ähnlichen Themen auf jeden Fall wiederholt werden soll.

Auch auf dem 9. Busdorfer Weihnachtsmarkt war der BAC präsent. Leider war das Wetter an diesem Tage nicht so einladend. Die Gelegenheit, die Arbeit im BAC näher zu bringen, wurde aber genutzt.

Wie bereits im letzten Haddebyer Amtskurier angedeutet, wird auf vielfachem Wunsch wieder eine Live-Foto-Reportage mit dem Reisejournalisten Gunnar Green aus Sollerup am Donnerstag, dem 13.10.2016 im Ansgarhaus in Busdorf stattfinden. Das Reisethema, über das dann Gunnar Green berichten wird, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

In den Monaten Mai bis September 2016 sollen – wie im Vorjahr – wieder Rad- und Wandertouren u.a. unter der Leitung von Herrn H.- Günter Oex angeboten werden. Geplant ist z.B. am 22.05. bzw. 17.07.2016 mit dem Fahrrad in Richtung Louisenlund/Schlei und Treene zu fahren. Wanderungen sollen am 03.07. bzw. 07.08.2016 an die Ostsee (Gut Oehe-Schleimünde) sowie in die Hüttener Berge vorgenommen werden. Für diejenigen, die mit kürzeren Touren zufrieden sind, sollen die Möglichkeiten nutzen, evtl. im Juni oder September 2016 in die nähre Umgebung zu kommen.

Es ist geplant, eine Saisoneröffnung auf unserer schönen Boule-Anlage in der Freizeitanlage durchzuführen; evtl. mit einem kleinen Turnier. Einzelheiten hierfür werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Denkbar sind auch ein Erste-Hilfe-Kurs 50plus oder aber auch Ausflüge mit dem Bus – Fahrt zu einer Fernsehsendung oder nach Hamburg mit Besuch der Miniaturanlage und Hafenrundfahrt) oder Schiff anzubieten. Für Ihre Anregungen ist der BAC jederzeit dankbar. Melden Sie sich doch einfach bei den angegebenen Kooperations- und Ansprechpartnern.                                                                    H.F.

 

 


Vortrag „Gesund durch richtige Information“
Montag, 07. März 2016 - 19.00 Uhr

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus lädt hiermit alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung mit einem Vortrag „Gesund durch richtige Information“ am Montag, dem 07. März 2016 um 19.00 Uhr ins Ansgarhaus in Busdorf, Rendsburger Straße 28 herzlich ein. Die Apothekerin Frau Marwig aus Garding wird uns im Rahmen ihres Vortages Informationen und Tipps über die Gesundheit, speziell über die Augenkrankheit „Makula“, Schlafstörungen, Hauterkrankungen und Osteoporose geben. Angesprochen wird u.a. auch die Vorbeugung sowie die Behandlungs- maßnahmen für Betroffene.

Dauer des Vortrages ca. 1 Stunde. Im Anschluss können Fragen gestellt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht. Melden Sie sich bitte bei Frau Ilse Schleth (Tel. 04621/33076) oder Herrn Horst Frank (Tel. 04621/35999) an. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht erforderlich, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.                                                                                           H.F.

 

Informationsveranstaltung "Rund um die Pflege"

Montag, 25. Januar 2016 um 19.00 Uhr

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus lädt hiermit alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung „Rund um die Pflege“ am Montag, dem 25. Januar 2016 um 19.00 Uhr ins Ansgarhaus in Busdorf, Rendsburger Straße 28 herzlich ein. Die Pflegesachverständige des Kreises Schleswig-Flensburg - Fachdienst Gesundheit - Frau Silvia Naeve wird uns insbesondere Informationen über die Ausrichtung des in diesem Jahr in Kraft getretenen Pflegestärkungsgesetz geben. Auch werden Sie erfahren, welche Leistungen bei welchem Kostenträger zu beantragen sind. Es wird die Frage aufgeworfen „Rund um die Pflegebedürftigkeit und jetzt ????“

Oft müssen sich Angehörige sehr plötzlich mit dem Thema „Pflege“ auseinandersetzen, denn Beginn, Umfang und Dauer des Pflegebedarfs sind selten absehbar. Da ist es gut zu wissen, wo man Unterstützung bekommt, um die neue Situation gut zu bewältigen.

Im Anschluss können Fragen gestellt werden. Informationsbroschüren werden zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht. Melden Sie sich bitte bei Frau Karin Dethlefsen (Tel. 04621/37590) oder Herrn Horst Frank (Tel. 04621/35999) an. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht erforderlich, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.                                 H.F.

 

Jahresbericht des Aktiv Clubs 50plus

 

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus hat im ersten Jahr seines Bestehens bereits viele Veranstaltungen durchgeführt. Es ist in den letzten Ausgaben des Haddebyer Amtskuriers darüber berichtet worden. Alle Teilnehmer hatten dabei viel Spaß und Freude. Sie hatten bei den Veranstaltungen und Aktionen viel Bewegung und sie waren in Gesellschaft (z.B. beim Kurs „Fit bis ins hohe Alter“, beim Boule spielen, Rad- und Wandertouren oder beim Besuch des shz-Verlages)   gemeinsam aktiv.

Ein Folgekurs “Fit bis ins hohe Alter“ mit unserer Kursleiterin Frau Karin Dethlefsen beginnt am 12.01.2016 mit insgesamt 10 Kursnachmittagen, jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, im Ansgarhaus in Busdorf. Anmeldungen zum Mitmachen werden gerne entgegen genommen.

Auf der neuen Boule-Anlage kann man auch jetzt bei trockenem Wetter Boule spielen. Die Anlage wird auch in dieser Jahreszeit nicht geschlossen. Machen Sie, wenn Sie Lust haben, auch weiterhin von diesem Angebot Gebrauch. Die Gemeinde Busdorf hat an der Boule-Anlage eine 2. Sitzbankgarnitur angeschafft. Dafür herzlichen Dank.

Die Live-Foto-Film-Reportage über Jütland & Norwegen „neu entdeckt“ war sehr interessant. Die Veranstaltung wurde angenommen und war sehr gut besucht. Der Reisejournalist Gunnar Green hat es von Anfang an verstanden, in Wort, Bild, Musik und Sprache, „seine“ Zuschauer mit auf die Reise zu nehmen. Viele wunderschöne persönlich erzählte Geschichten sowie fantastische, einzigartige Foto-Film-Aufnahmen untermalten den Reisebericht, so dass sich fast jeder Zuschauer in die recht abenteuerliche Reise hinein versetzen konnte. Es war ein gelungener Abend; ein unvergessliches Erlebnis. Die positiven Rückmeldungen machen uns Mut, um auch im Oktober des nächsten Jahres den Reisejournalisten nach Busdorf wieder einzuladen, um dann an eine andere Abenteuerreise „teilzunehmen“.

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus wird auch im nächsten Jahr mit weiteren Angeboten Ihr Interesse wecken wollen, damit u.a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Machen Sie bitte davon Gebrauch, Ihre Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen dem Busdorfer Aktiv Club 50plus mitzuteilen. Eine Vereinszugehörigkeit ist keine Voraussetzung mitzumachen. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus wünscht allen eine geruhsame Weihnacht und ein gesundes Neues Jahr 2016.                                                                    

 

 E.-A. Fürst, Ilse Schleth, Horst Frank, Karin Dethlefsen, Sven Michaelsen und Gunnar Green (v. links)

Live-Foto-Film-Reportage über Jütland & Norwegen „neu entdeckt“ (GreenStorrys)
am Mittwoch, dem 28. Oktober 2015

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus hat bereits in der letzten Ausgabe des Haddebyer Amtskuriers auf die am Mittwoch, dem 28. Oktober 2015 um 20.00 Uhr im Ansgarhaus in Busdorf stattfindende Live-Foto-Film-Reportage über Jütland & Norwegen „neu entdeckt“ (GreenStorrys) mit dem bekannten Reisejournalisten Gunnar Green aus Sollerup hingewiesen.

Der Reisejournalist Gunnar Green macht sich dieses Mal mit viel Muße und Neugier auf den Weg zum nördlichsten Außenposten der Zivilisation in Europa, dem Nordkap. Es geht durch Norwegens ungezähmte Fjorde, Berge und Küsten.
In dem Vortrag mit Wort, Bild und Ton erleben wir Natur „pur“, die geprägt ist durch Ruhe und Wildheit, bis hin zur Einsamkeit. Gunnar Green berichtet über sein Treffen mit den letzten Rentier-Nomaden, seiner Flucht vor „wilden“ Elchen, die Feiern mit Einheimischen, seine Übernachtung alleine im Schneesturm und die Kunst, bei 200 km/h Windgeschwindigkeit ein Zelt aufzubauen. Nahe der russischen Grenze trifft der Nordmann aus Sollerup nicht nur auf die Schlittenhundfarmen, sondern endlich zeigt sich ihm auch das mystische Nordlicht in Vollendung.
Die Reise auf den Spuren des Nordlichtes löst nicht nur die Frage, wie die Zeichen der Götter entstehen, sondern auch, ob ein Land „neu entdeckt werden kann“. Die Neuentdeckung entsteht auf dem Weg zu Fuß, mit dem Fahrrad und Kajak, auf dem Postschiff (Hurtigruten) und oft zu klimatischen Unzeiten.
Dieser Vortrag verspricht wieder einmal ein interessantes und sehr spannendes Abenteuer zu werden.
Der Eintritt kostet 3,00 €/Person. Eine Anmeldung ist erwünscht und kann bei Frau Ilse Schleth (Tel. 04621/33076) und Herrn Pastor Dr. Kai Hansen (Tel. 04621/32202) vorgenommen werden. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht Voraussetzung, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mitteilungen des Aktiv Clubs 50plus
Sonnabend,  18. Oktober 2015

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus mit seinen Kooperationspartnern ist sehr zufrieden, dass bereits im ersten Jahr die Angebote und Veranstaltungen gut angenommen werden. Das vorgegebene Ziel, dass viele Veranstaltungsteilnehmer/-innen Spaß und Freude an Bewegung haben und auch in Gesellschaft gemeinsam aktiv sind, wurde größtenteils erreicht.
Der Folgekurs „Fit bis ins hohe Alter“ mit unserer Kursleiterin Frau Karin Dethlefsen hat am 15.09.2015 mit insgesamt 10 Kursnachmittagen, jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, im Ansgarhaus in Busdorf wieder begonnen. Wenn auch Sie sich für ein Mitmachen entschieden haben, sollten Sie sich umgehend auf die Warteliste setzen lassen. Rufen Sie doch dann Frau Dethlefsen unter Tel. 04621/37590 einfach mal an.
Rad- und Wandertouren sollen weiterhin angeboten. Die festgelegten Termine werden dann in der Tagespresse veröffentlicht.
Die neue Boule-Anlage wird sehr gut angenommen. Bis Mitte des Monats Oktober 2015 fand immer sonntags ein „offener Treff“ statt. Auch an den sonstigen Wochentagen wurde die Anlage angenommen. Interessierte können sich auch weiterhin zum Boule spielen verabreden - die Anlage wird nicht geschlossen. Die Boulekugeln können bei den angegebenen Kooperationspartnern abgefordert werden. Es ist Jedem möglich, in unserer wunderschönen Freizeitanlage „Am Runenstein“ Boule zu spielen !!! Machen Sie auch weiterhin von diesem Angebot Gebrauch.
Seit einiger Zeit treffen sich die Bridge-Spieler an jedem Donnerstag von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Ansgarhaus in Busdorf. Hier kann jeder mitmachen. Es entstehen keinerlei Kosten. Ein Mitmachen ist mit keiner Mitgliedschaft im Bridge-Club verbunden. Gehen Sie einfach hin und machen mit !!! Es wird Ihnen sehr viel Spaß und Geselligkeit geboten.
Auch auf dem 9. Busdorfer Weihnachtsmarkt am Sonnabend, dem 05.12.2015 wird der Busdorfer Aktiv Club 50plus eine Weihnachtshütte belegen. Wir freuen uns, Sie dort auch begrüßen zu können. Sie wissen doch, auf dem Busdorfer Weihnachtsmarkt im letzten Jahr haben wir erstmalig mit Ihnen eine Befragung durchgeführt, die dazu führte, den Busdorfer Aktiv Club 50plus zu gründen.
Der Busdorfer Aktiv Club 50plus wird auch im nächsten Jahr mit weiteren Angeboten Ihr Interesse wecken wollen, damit u.a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Deshalb: Wenden Sie sich an die Ansprechpartner des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht Voraussetzung, um an den Aktivitäten teilzunehmen. Auch für Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen hat der Busdorfer Aktiv Club 50plus immer ein „offenes Ohr“. Tun Sie etwas für sich, dann ist auch garantiert, dass Sie Ihre Mobilität und Ihre Selbständigkeit im Alter erhalten. H.F.

 

m aktiv sind, wurde größtenteils erreicht.
Der Kurs „Fit bis ins hohe Alter“ erfreut sich großer Beliebtheit; nicht zuletzt auch aufgrund unserer Kursleiterin Frau Karin Dethlefsen, die durch die entsprechenden Übungen alle motivieren kann. Ein neuer Kurs findet ab 15.09.2015 mit insgesamt 10 Kursnachmittagen jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Ansgarhaus in Busdorf statt. Für diesen Kurs wird bereits eine Warteliste geführt. Das Interesse für diesen Kurs ist weiterhin enorm groß.
Unter der Leitung von Herrn Hans-Günter Oex wurden Rad- und Wandertouren mit Erfolg angeboten. Diese Veranstaltungen sind aber sehr wetterabhängig. Bei Redaktionsschluss waren leider noch keine weiteren Durchführungstermine bekannt. Neue Angebote werden zur gegebenen Zeit in der Tagespresse veröffentlicht.
Im September/Oktober 2015 wird ein anerkannter Sicherheitsberater nach Busdorf ins Ansgarhaus kommen, um entsprechende Vorträge mit verschiedenen Sicherheitstipps zu halten. Der genaue Termin wird zur gegebenen Zeit in der Tagespresse veröffentlicht.
Auf der neuen Boule-Anlage ist fast immer was los. Es haben sich bereits viele Interessierte nachmittags wie auch abends zum Boule spielen verabredet. Es ist Jedem möglich, in unserer wunderschönen Freizeitanlage „Am Runenstein“ Boule zu spielen !!! Machen auch Sie von diesem Angebot Gebrauch. Jeden Sonntag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ist zurzeit ein „offener Treff“ vorgesehen, an dem u.a. auch die Boulekugeln zur Verfügung gestellt und die Spielregeln erläutert werden.
Am 16.09.2015 geht es zur Besichtigung des Shz-Druckzentrums nach Büdelsdorf und am 28.10.2015 kommt der bekannte Reisejournalist Gunnar Green mit seiner Live-Foto-Film-Reportage nach Busdorf (siehe gesonderte Berichte)..
Sie sehen: Es ist für Jeden etwas dabei. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus möchte mit diesen und weiteren Angeboten, Ihr Interesse wecken, damit u.a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Deshalb: Melden Sie sich zu den Veranstaltungen bei den bekannten Ansprechpartnern des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus an. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht Voraussetzung, um an den Aktivitäten teilzunehmen. Auch für Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen hat der Busdorfer Aktiv Club 50plus sind wir immer sehr dankbar. Tun Sie etwas für sich, dann ist auch garantiert, dass Sie Ihre Mobilität und Ihre Selbständigkeit im Alter erhalten.         H.F.

Bericht zum Besuch des shz-Druckzentrums in Büdelsdorf
Mittwoch, dem 16.09.2015
Der Busdorfer Aktiv Club 50plus hat am 16.09.2015 eine kostenlose Besichtigung des SHZ-Druckzentrums in Büdelsdorf durchgeführt. Der Besuch war sehr informativ und hat sich gelohnt. Im Druckzentrum wurden wir von der Mitarbeiterin Frau Buhmann sehr nett begleitet. Nach einem kurzen Vortrag haben wir einen Informationsfilm über die Entstehung einer Zeitung bis zum fertigen Druck gesehen. Der Film war gut gemacht und sehr aufschlussreich. Es folgte ein Rundgang durch das Druckzentrum; hier wurden viele Fragen gestellt, die auch ausreichend beantwortet wurden. Zum Abschluss bekamen alle Teilnehmer eine druckfrische „Sylter Rundschau“, die als erste Zeitung fertig gestellt wird, da sie mit dem letzten Zug auf die Insel gebracht wird. Mit viel Wissen und einer Shz-Kaffeetasse kehrten wir die Heimreise nach Busdorf wieder an. Es war ein gelungener Abend für alle, der weiter zu empfehlen ist. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus wird bei ausreichendem Bedarf gerne im nächsten Jahr wieder einen Besuch im Shz-Druckzentrum vornehmen.                         H.F.

Lagebericht des Aktiv Clubs
Sonnabend,  15. August 2015

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus mit seinen Kooperationspartnern freuen sich sehr, dass die Angebote und Veranstaltungen von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Busdorf und des Amtsbereiches Haddeby gut angenommen werden. Das von den Verantwortlichen vorgegebene Ziel, dass viele Veranstaltungsteilnehmer/-innen Spaß und Freude an Bewegung haben und auch in Gesellschaft gemeinsam aktiv sind, wurde größtenteils erreicht.
Der Kurs „Fit bis ins hohe Alter“ erfreut sich großer Beliebtheit; nicht zuletzt auch aufgrund unserer Kursleiterin Frau Karin Dethlefsen, die durch die entsprechenden Übungen alle motivieren kann. Ein neuer Kurs findet ab 15.09.2015 mit insgesamt 10 Kursnachmittagen jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Ansgarhaus in Busdorf statt. Für diesen Kurs wird bereits eine Warteliste geführt. Das Interesse für diesen Kurs ist weiterhin enorm groß.
Unter der Leitung von Herrn Hans-Günter Oex wurden Rad- und Wandertouren mit Erfolg angeboten. Diese Veranstaltungen sind aber sehr wetterabhängig. Bei Redaktionsschluss waren leider noch keine weiteren Durchführungstermine bekannt. Neue Angebote werden zur gegebenen Zeit in der Tagespresse veröffentlicht.
Im September/Oktober 2015 wird ein anerkannter Sicherheitsberater nach Busdorf ins Ansgarhaus kommen, um entsprechende Vorträge mit verschiedenen Sicherheitstipps zu halten. Der genaue Termin wird zur gegebenen Zeit in der Tagespresse veröffentlicht.
Auf der neuen Boule-Anlage ist fast immer was los. Es haben sich bereits viele Interessierte nachmittags wie auch abends zum Boule spielen verabredet. Es ist Jedem möglich, in unserer wunderschönen Freizeitanlage „Am Runenstein“ Boule zu spielen !!! Machen auch Sie von diesem Angebot Gebrauch. Jeden Sonntag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ist zurzeit ein „offener Treff“ vorgesehen, an dem u.a. auch die Boulekugeln zur Verfügung gestellt und die Spielregeln erläutert werden.
Am 16.09.2015 geht es zur Besichtigung des Shz-Druckzentrums nach Büdelsdorf und am 28.10.2015 kommt der bekannte Reisejournalist Gunnar Green mit seiner Live-Foto-Film-Reportage nach Busdorf (siehe gesonderte Berichte)..
Sie sehen: Es ist für Jeden etwas dabei. Der Busdorfer Aktiv Club 50plus möchte mit diesen und weiteren Angeboten, Ihr Interesse wecken, damit u.a. Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar verbessert wird. Deshalb: Melden Sie sich zu den Veranstaltungen bei den bekannten Ansprechpartnern des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus an. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht Voraussetzung, um an den Aktivitäten teilzunehmen. Auch für Vorschläge bzw. Wünsche zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen hat der Busdorfer Aktiv Club 50plus sind wir immer sehr dankbar. Tun Sie etwas für sich, dann ist auch garantiert, dass Sie Ihre Mobilität und Ihre Selbständigkeit im Alter erhalten.         H.F.

Besichtigung des shz-Druckzentrums in Büddelsdorf
am Mittwoch, den 16. September 2015
Der Busdorfer Aktiv Club 50plus hat am Mittwoch, dem 16. September 2015 eine kostenlose Besichtigung des SHZ-Druckzentrums in Büdelsdorf fest eingeplant. Abfahrt in Busdorf um 19.15 Uhr an der Bushaltestelle in der Schulstraße. Fahrgemeinschaften mit Privat-Pkws werden gebildet; eine Kostenbeteiligung an den Fahrtkosten ist erforderlich. Ein Besuch lohnt sich ! In einem architektonisch einzigartigen Gebäudekomplex setzt der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag Zeichen. Im Herzen Schleswig-Holsteins werden seit Oktober 2001 Druckerzeugnisse auf modernsten Rotationsmaschinen erstellt. Ein perfektes Zusammenspiel zwischen Logistik und Produktion ermöglicht die optimale Umsetzung anspruchsvoller Projekte. Das Druckzentrum Schleswig-Holstein ist ein technischer Meilenstein für kommende Generationen und ein herausragender Brückenschlag zwischen Architektur, Technik und Wirtschaft.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Melden Sie sich bitte bei Frau Ilse Schleth (Tel. 04621/33076) oder Herrn Ernst-August Fürst (Tel. 04621/31052) an. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht erforderlich, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Radtour an der Schlei
am Sonntag, den 19. Juli 2015

Der Busdorfer Aktiv Club 50plus bietet für Sonntag, dem 19. Juli 2015 eine Radtour „Schlei“ an. Eine Radtour an der Schlei bietet viele Möglichkeiten. Was gibt es Schöneres, als seine Freizeit auf dem Fahrrad an der frischen Luft zu verbringen. Und; wer ist schon gern allein unterwegs. Radtouren werden regelmäßig genutzt, um fit und mobil zu bleiben und in der Gemeinschaft Ausflüge zu erleben.
Alle Interessierten treffen sich um 14.00 Uhr in Busdorf, am Parkplatz der Freizeitanlage „Am Runenstein“. Die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr geplant. Die Radtour führt uns aus Busdorf heraus über Fahrdorf – Louisenlund – an die Schlei (Große Breite) – über Geltorf zurück nach Busdorf. Es handelt sich um eine Fahrtstrecke von ca. 25 km mit keinen nennenswerten Steigungen. Pausen werden eingelegt. Kosten entstehen keine. Teilnehmen kann jeder, eine Mitgliedschaft in einem Verein ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen und vorherige Anmeldung bei Herrn Hans-Günter Oex unter Telefon 04621/35569.

Jetzt können die Kugeln rollen
Sonnabend,  06. Juni 2015

Bürgermeister Ralf Feddersen hat am 06. Juni 2015 im Beisein von gut 120 Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde Busdorf und seiner Umgebung die neu errichtete Boule-Anlage in der wunderschönen Freizeitanlage dem Busdorfer Aktiv Club 50plus offiziell übergeben. Für die Fertigstellung sorgten die Gemeindearbeiter um Thorsten Ehlert mit der fachkundigen Beratung der Herren Frank Springer und Werner Dethlefsen. In sehr kurzer Zeit konnte die Boule-Anlage mit großzügiger finanzieller Beteiligung der Gemeinde Busdorf hergestellt werden. Somit besteht nun für alle die Möglichkeit, Boule in Busdorf zu spielen.
Zu Beginn der Veranstaltung stellte Horst Frank die vielseitigen Aktivitäten des Busdorfer Aktiv Club 50plus vor. Er ging auch darauf ein, warum eine Boule-Anlage in der Freizeitanlage erforderlich ist. Es soll allen eine sinnvolle und interessante Möglichkeit der Freizeitgestaltung und auch der sportlichen Betätigung geboten werden. Für das Zusammensein, die Geselligkeit, Bewegung, Fitness und auch den Ergeiz im sportlichen Wettkampf ist das Spiel eine willkommene Abwechslung im täglichen Einerlei.
Sven Michaelsen machte deutlich, dass man bei dem Gedanken, in Busdorf eine Boule-Anlage zu schaffen, bei der Gemeinde sofort auf „offene Ohren“ gestoßen ist und dankte Bürgermeister Feddersen für die großzügige finanzielle Hilfe. Jeder ist willkommen, betonte Sven Michaelsen, eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Es ist eine öffentliche Anlage, die jeder nutzen kann.
In jedem Fall soll die Boule-Anlage ein Ort der Kommunikation werden. Auch Bürgermeister Ralf Feddersen freute sich über den neuen Treffpunkt für die Boule-Begeisterten im Ort und dankte allen, die zur Verwirklichung dieses Projektes beigetragen haben. Dies ist ein guter Schritt auf dem Weg, die Gemeinde Busdorf noch attraktiver zu gestalten. Der Bürgermeister durfte auch gleich zur Eröffnung die ersten Kugeln auf die Bahn bringen.
Bevor dann das Boulespiel gestartet werden konnte, musste das Spiel erklärt werden. Hierfür konnte Herr Serge Dupont, ein französischer Staatsbürger und jetzt in Busdorf wohnhaft, gewonnen werden. Mit viel Geschick und Charme gelang es ihm, den vielen Anwesenden den Spielablauf und die Regeln zum Boulesport auf französischer und deutscher Sprache vorzustellen. Viele Anwesende haben dann die Kugeln in die Hand genommen und entsprechende Mannschaften gebildet. Alle Spieler und auch die Zuschauer hatten bei Sonnenschein viel Spaß und Geselligkeit. Jeder konnte sich u.a. bei Kaffee und Kuchen sowie Wein und Käse auch „stärken“. Es war eine tolle Einweihungsfeier, die gezeigt hat, dass die Boule-Anlage angenommen und eine sehr sinnvolle Investition ist.
Der Busdorfer Aktiv Club 50plus weist darauf hin, dass die Boule-Anlage ab sofort jeden Sonntag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr betreut wird und eine verantwortliche Person als Ansprechpartner anwesend ist. Andere gewünschte feste Termine müssen mit den Ansprechpartnern des Busdorfer Aktiv Clubs 50plus abgesprochen werden.       H.F.

Einweihung der neuen Boule-Anlage in Busdorf
am Sonnabend, dem 06. Juni 2015

Nun ist es endlich soweit – die neu geschaffene Boule-Anlage in Busdorf, Freizeitanlage „Am Runenstein“, wird am Sonnabend, dem 06. Juni 2015 um 14.00 Uhr von Bürgermeister Ralf Feddersen offiziell eingeweiht und dem Busdorfer Aktiv Club 50plus übergeben. Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Busdorf sind herzlich eingeladen, an der Einweihung teilzunehmen.
Mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Busdorf konnte diese Boule-Anlage (6 m x 12 m), die dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist, in kurzer Zeit errichtet werden. Der Landschaftsarchitekt Frank Springer begleitete dieses Projekt.
Das französische Boulespiel erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Junge wie alte Menschen entdecken zunehmend ihre Vorliebe für diese Sportart. Boule kann jeder in jedem Alter. Geselligkeit, Sport, Spaß, und Freude stehen im Vordergrund.
Nach der Einweihung können dann alle Interessierte die Jagd auf das „Schweinchen“, so heißt die kleine Zielkugel beim Spiel mit den Metallkugeln (Boules) ausüben. Boule ist ein Gesellschaftsspiel und ist die Bezeichnung für das Kugelspiel. Es gilt, die eigenen Boulekugeln möglichst nahe dem Schweinchen zu platzieren und wenn möglich, sogar Kugeln des Gegners dort wegzuschießen. Zum Spielablauf gib es etliche zusätzliche Regeln.
Neben unseren Gästen sind vor allem die Bürger der Gemeinde Busdorf eingeladen, bei Kaffee und Kuchen, Crepes und einen kleinen Imbiss (u.a. Käse und Wein) zu feiern und etwas französisches Flair auf dem Platz zu verbreiten.
Der Busdorfer Aktiv Club 50plus freut sich sehr, wenn zahlreiche Interessierte zur Einweihungsfeier kommen, um sich die neue Boule-Anlage anzuschauen oder bereits die ersten Kugeln zu spielen.

Regeln des Boule-Spiels:

„Busdorfer Aktiv Club 50plus“ gegründet

Auf Initiative des TUS Busdorf e.V. haben sich die Kirchengemeinde Haddeby, der DRK-Ortsverband Busdorf, der Sozialverband - Ortsverband Haddeby und der Ortskulturring Busdorf e.V. zusammengefunden und am 13. Januar 2015 den „Busdorfer Aktiv Club 50plus“ gegründet. Ziel soll es sein, jung gebliebene Bürgerinnen und Bürger der Altersgruppe „50plus“ aus der Gemeinde Busdorf, des Amtsbereiches Haddeby und über deren Grenzen hinaus, durch das Anbieten von körperlichen und geistigen Aktivitäten in Bewegung zu halten, um u.a. deren Leistungsfähigkeiten und Lebensqualitäten zu erhalten und zu verbessern. Denn ….

Sie möchten was für Ihre Gesundheit tun ?
Sie möchten älter werden, sich dabei wohl fühlen ?
Sie wollen beweglich bleiben oder wieder etwas beweglicher werden ?
Sie möchten auch gerne Geselligkeit pflegen ?
Alles in allem, Sie möchten Ihre Lebensqualität erhalten oder sogar noch verbessern ?

Eine Wunderpille dafür gibt es nicht und wird es auch nicht geben, aber die Altergruppe „50plus“ kann selbst einiges dafür tun. Der „Busdorfer Aktiv Club 50plus“ bietet hierzu seine Hilfe an, um u.a.
• Spaß und Freude an der Bewegung zu finden.
• Gleichgesinnte zu treffen; gemeinsam aktiv sein.
• Sich zu bewegen, an Sport und Spiel Spaß zu haben und das nicht nur für Neueinsteiger, sondern auch für bereits sportlich Aktive.

Die Mobilität und der Erhalt der Selbständigkeit im Alter sollen durch entscheidende Maßnahmen im Vordergrund stehen. Eine Mitgliedschaft in den Vereinen ist nicht Voraussetzung, um an den Aktivitäten, die der Busdorfer Aktiv Club 50plus anbietet, teilzunehmen. Es sollen gemeinsame Aktionen erfasst werden; auch sollen Veranstaltungen und vielfältige Aktivitäten abgestimmt und angeboten werden. Hierzu ist auch die Mitwirkung der Altersgruppe „50plus“ erforderlich, in dem von diesem Personenkreis entsprechende Wünsche – Aktivitäten – geäußert werden. Dadurch ist es möglich, anhand dieser Bedürfnisse und Lebenspraxis dieser Generation entsprechende Angebote vielseitig zu gestalten. Für Anregungen, Wünsche und weitere Informationen stehen Sven Michaelsen und Karin Dethlefsen vom TUS Busdorf, Pastor Dr. Kai Hansen von der Kirchengemeinde Haddeby, Ilse Schleth vom DRK Ortsverband Busdorf, Ernst-August Fürst vom Sozialverband - Ortsverband Haddeby sowie Horst Frank vom Ortskulturring Busdorf gerne zur Verfügung.
Seit dem 03.03.2015 findet im Ansgarhaus in Busdorf der Kurs „Fit bis ins hohe Alter“ jeweils dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr unter der Leitung der kompetenten Übungsleiterin Frau Karin Dethlefsen statt. Ab 26.05.2015 wird dieser Kurs fortgesetzt. Eine vorherige Kursanmeldung ist unbedingt erforderlich.
Am 22.04., 06.05., 17.05. und 28.05.2015 sollen entsprechende Fahrrad- bzw. Wandertouren unter der Leitung von Herrn Günter Oex durchgeführt werden. Für eine Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung ebenfalls erforderlich.
Am 06.06.2015 wird um 14.00 Uhr die neu angelegte Boulebahn in der Freizeitanlage Amt Runenstein eröffnet.
Weitere Veranstaltungen sind geplant und werden in einem Jahres- bzw. Aktionsterminkalender zusammengefasst und dann auch veröffentlicht.